Montag, 25. Januar 2016

...und sonst so?


In Gedanken habe ich den Beitrag [und viele andere] schon geschrieben.
Doch dann wurde es zu jammerig. 
Die Ideen fehlten beim Schreiben  [weil ich mir wieder nichts notiert hatte].
Ich wollte keine super-duper-Motivationsrede schreiben.
Ein Dilemma.
Denn es ist nun mal so: Auch wenn es mir im Vergleich zu anderen "gut" geht - mir geht es nicht "gut".
Ich bekam letztens die Frage gestellt, ob es mir "gut" ginge [in Hinblick auf meinen Gesundheitszustand, kein Geplänkel] und ich konnte nur antworten: "Es wird nie wieder gut."
Was bei meinem Gegenüber scheinbar Verstörung und Verwirrung auslöste, denn es folgte die Nachfrage, ob es mir nicht "besser" ginge, schließlich ging es mir ja offensichtlich schon mal "schlechter".
Ich hasse solche Gespräche und mag einfach auch nicht mehr lächeln und betonen, wie "gut" doch alles ist.
Es ist zum Kotzen.


Sport ist gesund. 
Sport ist "gut" [Ha! Da ist es wieder!] für den Körper.
Sport vertreibt den Körperschmerz zu Gunsten von Muskelkater.
In den letzten Wochen habe ich durch Zeitproblemen, Feiertagen und Krankheit den Sport etwas schleifen lassen.
War das schlimm?
Bis auf das schlechte Gewissen eigentlich nicht.
War es besser für meinen Körper?
Bis auf den fehlenden Muskelkater eigentlich nicht.
Der Körperschmerz bleibt.
Muskelkater oder Körperschmerz.
Pest oder Cholera.
Alles wie immer.

...und sonst so?






Kommentare:

  1. Nun sitze ich da und versuche etwas Kluges zu schreiben, was man machen soll, wenn man zwischen Körperschmerz oder Muskelkater wählen kann oder zwischen Pest und Cholera oder zwischen Skylla und Charybdis. Was mache ich in ähnlichen Situationen? Ich mach da einfach weiter und schaue nicht nach links oder rechts ... aber passt das für Dich? Vermutlich nicht :| .

    Aber eins will ich noch sagen: wochenlang kein Sport bedeutet bei mir garantierte Trübsal. Schon nach dem ersten Mal bin ich wie ausgewechselt. Vielleicht ist das ein Ansatz :-).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Einfach weitermachen" habe ich lange versucht, doch leider funktioniert das inzwischen nicht mehr so gut. Danke für deine Worte :)

      Ich war heute ganz tapfer beim Sport und verspüre wieder eine gesunde Portion Welthass ;)

      Löschen
  2. Ich wollte nur mal loswerden, dass ich total oft an dich denke, obwohl wir uns im richtigen Leben ja nicht kenne. Und dann hoffe ich, dass es... na, dass es dir eben nicht allzu schlecht geht.

    Was den Sport angeht: Ein bisschen Pause muss halt auch mal sein. Einfach wieder anfangen. Für Körper *und* Seele. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine Seele muss, wie mein Körper auch, noch ein wenig überzeugt werden, irgendwie sind die beiden nicht im Einklang [und Yoga ist keine Option! ;)]

      Dass du an mich denkst, ist lieb, ich fühle mich gerade sehr gerührt, danke dir =)

      Löschen
  3. Von der einen Autoimmunerkrankten zur anderen Autoimmunerkrankten sag ich einfach mal: Dreckiges Autoimmunsystem.

    *seuftz aber nun müssen wir damit umgehen, oder? Reklamieren können wir das nicht mehr. Aber dass die Wahl Pest oder Cholera uns auferlegt wird, ist einfach nervig. Fragen diesbezüglich sollten einfach mal runtergeschluckt werden. Prost und Danke, wohl bekomm's.

    Dennoch möchte ich mich erdreisten und sagen: Hey, die Pest wurde irgendwann auch mal nieder gerungen. So wird vielleicht wenigstens der Muskelkater auch mal weniger. Die Ratten können uns ja nicht ewig beißen...

    Ich drück dich! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Autoimmunsysteme vereinigt euch...

      Danke dir :) Irgendwie mag ich die Hoffnung ja nicht ganz aufgeben, nur nach der Wirbelsäulenblockade letzte Woche, fühle ich mich von meinem Körper ja doch leicht veräppelt... ;)

      Löschen
  4. :( klingt vielleicht abgedroschen, aber ich find's total doof, dass ich nix machen kann, um Dir zu helfen. Worte sind da ja wenig hilfreich, "Gute Besserung" eher so temporär wirklich sinnvoll.
    Kann nur sagen, dass ich Dir feste die Daumen drück, dass Deine Gesundheit sich zumindest auf dem "gut" Level hält und nicht noch mehr Quatsch veranstaltet.
    Fühl Dich gedrückt!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, das ist doch schon so viel und die Worte geben mir eine Menge :)
      Die Unsicherheit, was der Körper wohl als nächstes für eine Idee hat, nervt ganz schön :/

      Löschen