Mittwoch, 23. September 2015

Kleine graue Wolke



Demnächst kommt ein Film von/über/mit MS ins Kino: Kleine graue Wolke.
Bei schubweise.com kann man den Trailer schauen und ich bin gerade sehr nachdenklich.

"Es ist eine kleine graue Wolke in Ihren Himmel gezogen."

Da sitzt du mit deinen tauben Beinen, bist froh, dass du beim Kegelabend nicht ganz versagt hast - und schlagartig wird dir klar, dass es dir [noch?] recht gut geht, es sind so viele "schlimmer" anders dran.

Und die wahrsten Worte des Trailers:

Das Tückische an der MS ist, dass du sie nicht siehst.

Kommentare:

  1. Hoffentlich geht es Dir noch lange, lange gut :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :)
      Dass ist ja auch so ein Punkt: Die Ungewissheit :/

      Löschen
  2. Hi Nebo, ich stelle grad fest, uns verbindet noch viel mehr als Metal und bunte Nägel... Bin grad zufällig hier gelandet und lese, dass du MS hast. Ich war 10 Jahre lang an der neurologischen Klinik in Innsbruck beschäftigt und hab vor 3 Wochen meinen Job an den Nagel geängt und mich als freiberufliche Texterin selbständig gemacht. Der Grund ist mein an primär progredienter MS erkrankter Mann, den ich so besser betreuen kann. Durch meinen Beruf und meinen Mann, der die aggressivste MS-Form ausgefasst hat, sind mir so ziemlich alle Szenarien bekannt. Wenn es dir mal nicht gut geht, oder ich dir mit irgendeiner Info weiterhelfen kann, wirf einfach eine Mail zu mir rüber. Glg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde es sehr schade, dass eine heimtückische Krankheit wie MS so viele Menschen verbindet, danke dir :)

      Löschen