Montag, 19. Januar 2015

Halbe Portion



Vielen Dank noch einmal für eure aufbauenden Worte unter meinem "Angst"-Post.
Nach Lektüre der ganzen Broschüren - macht sich einfach Angst breit und das ist für mich auch ein Zeichen, dass ich von meiner Ärztin allein gelassen bin und wohl die Augen offenhalten muss.
[Bzw. habe ich da schon jemanden im Auge, doch so Fachärzte...ihr kennt sicherlich das Problem bestimmt.]

Das erste Gruppentreffen in 2015 habe ich natürlich durch meine spastische Bronchitis verpasst - bin jetzt für das im Februar vorbereitet und bin sehr gespannt, da wohl ein Vortrag gehalten wird.
Außerdem habe ich mich für sämtliche Seminare, die interessant -und vor allem auch erreichbar- sind, angemeldet.
Das ist natürlich toll, dass die Seminare nur einmal im Jahr sind und dann werktags - und um 18:00h. 
Hallo?! Es gibt vielleicht auch noch Leute, die arbeiten...und Anfahrtsweg haben. Das empfinde ich als sehr ärgerlich, doch für die scheinbar wichtigsten Seminare habe ich mich angemeldet.
Besonders beglückend finde ich ja, dass das "Krankheitsbewältigung"-Seminar für Neuerkrankte im Oktober ist. Habe ich das letztes Jahr knapp verpasst und muss jetzt ziemlich lange warten - obwohl, so wie die Zeit rast, ist das auch ganz bald...

Außerdem habe ich es jetzt schriftlich:
Ich bin eine halbe Portion!
Ohne großen Kampf, allerdings befristet bis 2018 - als würde alles, was ich habe, wieder weggehen. Irgendwie zynisch.